Kurs­angebote für die
betrieb­liche Erste Hilfe

Gesundheit made in Osnabrück

Breit und dezidiert

Ausbildung für
Ihr Unter­nehmen

Erste Hilfe im Unternehmen

Betrieb­licher Ersthelfer kann nur sein, wer in
Erste Hilfe ausgebildet ist

Mindestanzahl der Ersthelfer im Betrieb (§ 26, DGUV Vorschrift 1): Von 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten → 1 Ersthelfer.

Bei mehr als 20 anwesenden Versicherten in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5 % der Anzahl der anwesenden Versicherten, in sonstigen Betrieben 10 % der anwesenden Versicherten.

Die Ausbildung zum Ersthelfer besteht aus dem Erste-Hilfe-Ausbildung (9 UE)

Um Ersthelfer zu bleiben ist eine Fortbildung spätestens alle 2 Jahre durch die so genannte Erste-Hilfe-Fortbildung (9 UE) erforderlich. Beide Lehrgänge können nur durch speziell dazu ermächtigte Stellen durchgeführt werden. Sarpis ist ermächtigt Erste-Hilfe-Ausbildungen für Betriebe (§ 26 Abs. 2, DGUV Vorschrift 1) durchzuführen.

Die Liste der Ermächtigten Stellen weitere Anbieter von Erste-Hilfe-Ausbildungen für Betriebe (§ 26 Abs. 2, DGUV Vorschrift 1), findet man bei der Qualitätssicherungsstelle der Berufsgenossenschaften.

Die Teilnehmergebühren werden von den Berufsgenossenschaften in Form von Pauschalgebühren getragen und direkt mit den Ausbildungsstellen abgerechnet.

Bei Fragen stehen wir ihnen unter 0541/38060-160 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Kurse für betriebliche Erste Hilfe

Jetzt Termin anfragen

* Pflichtfelder.

Weitere
Kurs­bereiche

Erste Hilfe am Kind

BuS Unter­­nehmer-Schulungen​